Verdauung von Hund und Katze
Verdauung von Hund und Katze

Für alle Tierfreunde hilfreiche Infos und Praxistipps.

Verdauung von Hund und Katze

Für alle Tierfreunde hilfreiche Infos und Praxistipps.

1

Hund & Katze

 
 

Magen-Darm-Trakt von Hund & Katze

 
 

Der Magen-Darm-Trakt von Hunden und Katzen sieht im Vergleich zum Pflanzenfresser, wie dem Pferd oder der Kuh, anders aus. Er ist verhältnismäßig einfach aufgebaut und im Verhältnis sehr kurz, da Fleisch zu verdauen sehr viel einfacher und effektiver in der Verwertung ist.
Der größte Unterschied zwischen dem Verdauungstrakt von Fleischfressern, wie dem Hund oder der Katze, und einem Pflanzenfressern, wie dem Pferd, ist der Blinddarm (lat. Caecum). Bei den Hunden oder den Katzen ist der Blinddarm nur ein kleiner Anhang im Übergang vom Dünndarm zum Dickdarm und spielt für die Verdauung keine Rolle. Bei dem Pferd ist der Blinddarm relativ lang und dient als Gärkammer. Viele Bakterien wandeln hier die zerriebenen Blätter und das Gras in einen nährstoffreichenen Speisebrei um.

Bild © Campbell et al.: Biologie, 6. Auflage. 2006, Vergleich des Verdauungstraktes von Fleischfressern und Pflanzenfressern.
Bild © Campbell et al.: Biologie, 6. Auflage. 2006, Vergleich des Verdauungstraktes von Fleischfressern und Pflanzenfressern.
 
 
 

 
 

Verstopfung bei Hund und Katze

 
 

Verstopfung beim Haustier, wie dem Hund oder der Katze, kann viele Ursachen haben.

Die Hauptursache ist ernährungs- und umweltbedingt. Ein wichtiger Nahrungsbestandteil, wie beim Menschen auch, sollten Ballaststoffe sein. Dieser sorgt bei Hunden und Katzen für einen geregelten Stuhlgang.

Ein zweiter wichtiger Faktor ist Wasser. Es ist für eine geregelte Funktion des Magen-Darm-Traktes unerlässlich, daher wird der Hund oder die Katze, dem es an Wasser mangelt, eher eine Verstopfung entwickeln. Ein Mangel an Bewegung oder wenn die Katzentoilette nicht zugänglich ist, kann dazu führen, dass das Haustier eine Verstopfung bekommt.

Ernährungstherapeutisch kann bei Verstopfung sehr gut ein Probiotikum eingesetzt werden. Es unterstützt die Verdauung und kann die Peristaltik wieder anregen.

 
 

 
 

Durchfall bei Hund und Katze

 
 

Beim Haustier unterscheidet man zwischen akutem Durchfall, der meist zwischen 24 und 48 Stunden anhält und chronischem Durchfall, der länger als sieben Tage auftritt. Bei dem akuten Durchfall beim Hund oder der Katze ist selten Schleim enthalten, das Tier kann aber apathisch sein und unter Appetitlosigkeit leiden. Bei sehr jungen oder sehr alten Tieren sollte direkt ein Tierarzt aufgesucht werden, da die Tiere schnell austrocknen können.

Beim chronischen Durchfall des Hundes oder der Katze kann Blut oder Schleim mit im Kot enthalten sein. Hierbei sollte auf jeden Fall ein Tierarzt aufgesucht werden, um eine Darmentzündung richtig zu diagnostizieren.
Der Durchfall ist als Symptom zu bezeichnen und kann durch eine Vielzahl an Ursachen auftreten:

  • Bakterien, Pilze, Viren oder Darmparasiten
  • Stressbedingte Faktoren
  • Giftige Substanzen
  • Futtermittelallergie oder plötzliche Umstellung des Futters

Zur Vorbeugung und Unterstützung kann die Darmflora des Hundes oder der Katze aufgebaut werden. Zusätzlich unterstützen die Darmbakterien das Immunsystem und regulieren die Verdauung. Empfehlenswert ist das Produkt vetvisan TIERPROBIOTIKUM.

Katzen klo
Mädchen geht mit Hund Gassi
 

Über HLH

Wir sind ein mittelständisches ISO-zertifiziertes deutsches Familienunternehmen mit einer 20 jährigen Firmengeschichte, dass national und international ausgerichtet ist. Unseren Kunden bieten wir hohe Produktqualität im Bereich Darmgesundheit mit höchster Kompetenz und Engagement.

Videos

Passend zu den verschiedensten Produkten, haben wir extra nur für Sie Produktvideos erstellt. In den Videos werden Ihnen die Produkte und deren Wirksamkeit genauesten erklärt.

Produktvideos
 
 
 

Adresse

HLH BioPharma Vertriebs GmbH

Auf dem Steinocken 5
58802 Balve

Telefon: + 49 (0) 23 75 / 93 92 9-0
Telefax: + 49 (0) 23 75 / 93 92 9-99
E-Mail: nfhlh-bphrmd

Beratungshotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wünschen eine Beratung?

 
 

Bitte rufen Sie uns an!
+ 49 (0) 23 75 / 93 92 9- 29

Erreichbarkeit:
Dienstag + Donnerstag 17:00 Uhr - 20:00 Uhr



Heilpraktikerin Inga Schäfer und wissenschaftliche Mirarbeiterin erreichen Sie in unserer Hotline.

Heilpraktikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin Inga Schäfer erreichen Sie in unserer Hotline.