Durchfall & Antibiotika
Durchfall & Antibiotika

Viele Menschen leiden unter Durchfall während oder nach einer Antibiotikatherapie. Aber warum tritt das auf?

Durchfall & Antibiotika

Viele Menschen leiden unter Durchfall während oder nach einer Antibiotikatherapie. Aber warum tritt das auf?

1

Durchfall unter Antibiotikatherapie

 
 

Wieso Durchfall bei Antibiotika?

 
 

Im Darm leben viele kleine Mikroorganismen und bilden die sogenannte Darmflora. Sie besteht aus unzähligen guten Bakterien. Ein Antibiotikum wirkt gegen Bakterien. Häufig werden sogenannte Breitband-Antibiotika eingesetzt. Das heißt sie sind nicht speziell auf einen Bakterien-Typ ausgerichtet und zerstören neben den schlechten Bakterien auch die guten Darmbakterien. Das führt dazu, dass sich krankmachende Keime im Darm ausbreiten können, wie zum Beispiel Clostridien. Diese sorgen für starken Durchfall nach Antibiotikaeinnahme. Durchfall während oder nach Antibiotikatherapie bezeichnet man auch als Antibiotika assoziierte Diarrhö (AAD).

 
 
durchfall bei antibiotika
 
 
 

 
 

Wie lange dauern die Verdauungsprobleme nach Antibiotika?

 
 
Antibiotika
 
 

Die Clostridien, die sich in der Darmflora befinden, sorgen für Durchfall bei Antibiotikaeinnahme. Je nachdem wie schnell sich diese Bakterien vermehren kann es schon nach einem bis zwei Tagen zu  Durchfall in Zusammenhang mit Antibiotikatherapie kommen. Im schlimmsten Fall hält der Durchfall bis zu 2 Wochen nach der Antibiotika Einnahme an. Generell kann sich eine Darmflora von den Clostridien wieder erholen und ins normale Gleichgewicht zurückkommen. Das kann allerdings bis zu einem Jahr dauern.

 

 
 

Ist häufige Antibiotika Einnahme schädlich?

 
 

Je häufiger Antibiotika und speziell Breitband-Antibiotika eingenommen werden, desto größer sind die Schäden in der ausgeglichenen Darmflora. Schädliche Keime, wie Clostridien können sich immer weiter ausbreiten und das führt zu Durchfällen nach Antibiotikaeinnahmen. Kann sich die Darmflora nicht erholen, kann das nicht nur Verdauungsprobleme nach sich ziehen. Vitamine und andere Nährstoffe können nicht mehr richtig vom Darm aufgenommen werden. Auch das Immunsystem, welches sich zu 80% im Darm befindet, kann aus den Fugen geraten. Unverträglichkeiten sind die Folge. Daraus ergeben sich häufig Allergien, wie zum Beispiel Heuschnupfen.

 
 
Welche Vitamine bei Arteriosklerose?
 
 
 

 
 

Wie und mit welchem Mittel wird die Darmflora wieder aufgebaut?

Um die komplexe und vielfältige Darmflora wieder aufzubauen, benötigt man ein probiotisches Mittel, welches mehrere ausgesuchte Bakterienstämme enthält. Zudem sollte es hoch dosiert sein, da durch die Antibiotikatherapie immer wieder Bakterien im Darm abgetötet werden. Empfehlenswert ist daher das Mittel Lactobact® AAD bei Durchfall durch Antibiotika. Das Mittel sollte schon während der Therapie mit dem Antibiotikum eingenommen werden, allerdings in einem zeitlichen Abstand von ca. 2 Stunden. Nach der Antibiotikatherapie ist das Mittel Lactobact® PREMIUM zum langfristigen Aufbau einer komplexen Darmflora zu empfehlen.

 
 

 
 

Wie lange dauert der Darmaufbau nach Einnahme von Antibiotika?

Wenn keine zusätzlichen Mittel zur Darmflorasanierung eingenommen werden braucht der Darm mindestens 6 Wochen, aber in vielen Fällen bis zu einem Jahr, um sich komplett zu erholen. Das ist abhängig von der einzelnen Person und dessen Lebensstil. Bei zusätzlicher Einnahme von Lactobact® AAD zu dem Antibiotkum und einer anschließenden 4 Wochen Kur mit Lactobact® PREMIUM ist die Darmflora anschließend weitestgehend aufgebaut. Die Wahrscheinlichkeit, dass es mit den Mitteln noch zu Durchfall bei Antibiotika Einnahme kommt, ist somit um 90% reduziert.

Über HLH

Wir sind ein mittelständisches ISO-zertifiziertes deutsches Familienunternehmen mit einer 20 jährigen Firmengeschichte, dass national und international ausgerichtet ist. Unseren Kunden bieten wir hohe Produktqualität im Bereich Darmgesundheit mit höchster Kompetenz und Engagement.

Videos

Passend zu den verschiedensten Produkten, haben wir extra nur für Sie Produktvideos erstellt. In den Videos werden Ihnen die Produkte und deren Wirksamkeit genauesten erklärt.

Produktvideos
 
 
 

Adresse

HLH BioPharma Vertriebs GmbH

Auf dem Steinocken 5
58802 Balve

Telefon: + 49 (0) 23 75 / 93 92 9-0
Telefax: + 49 (0) 23 75 / 93 92 9-99
E-Mail: nfhlh-bphrmd

Beratungshotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wünschen eine Beratung?

 
 

Bitte rufen Sie uns an!
+ 49 (0) 23 75 / 93 92 9- 29

Erreichbarkeit:
Dienstag + Donnerstag 17:00 Uhr - 20:00 Uhr



Heilpraktikerin Inga Schäfer und wissenschaftliche Mirarbeiterin erreichen Sie in unserer Hotline.

Heilpraktikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin Inga Schäfer erreichen Sie in unserer Hotline.