Sodbrennen
Sodbrennen

Viele schwangere Frauen leiden unter Sodbrennen. Es ist zwar ungefährlich aber grundsätzlich lästig.

Sodbrennen

Viele schwangere Frauen leiden unter Sodbrennen. Es ist zwar ungefährlich aber grundsätzlich lästig.

1

Sodbrennen in der Schwangerschaft

 
 

Wodurch bekommt man Sodbrennen in der Schwangerschaft?

 
 

Sodbrennen in der Schwangerschaft bekommt man aus zwei Gründen. Auf der einen Seite wächst das Baby im Bauch schnell heran und benötigt immer mehr Platz. Das sorgt dafür dass die Organe nach oben gedrückt werden. Das führt dazu, dass der Schließmuskel zur Speiseröhre dem Druck nicht mehr standhalten kann. Die Folge ist Sodbrennen während der Schwangerschaft. Der zweite Grund ist das Schwangerschaftshormon Progesteron. Das Hormon sorgt dafür, dass sich die Muskeln entspannen, um vorzeitige Wehen zu vermeiden. Allerdings entspannt sich auch der Schließmuskel zur Speiseröhre. Somit kommt es zu Sodbrennen in der Schwangerschaft.

 
 
Sodbrennen in der Schwangerschaft
 
 
 

 
 

Ist Sodbrennen in der Schwangerschaft normal?

 
 
Sodbrennen durch gesunde Ernährung

70% der schwangeren Frauen leiden unter Sodbrennen in der Schwangerschaft. Es ist damit eine häufig auftretende Beschwerde unter der Schwangerschaft, aber nicht gefährlich für die werdende Mutter oder das Kind. Wer allerdings sehr starkes Sodbrennen hat, sollte seine Zähne beim Zahnarzt überprüfen lassen. Die Magensäure kann bei ständigem Kontakt die Zähne angreifen. Ihr Zahnarzt kann Ihnen dabei helfen.

 
 
 

 
 

Wann tritt Sodbrennen auf und wie lange dauert es in der Schwangerschaft?

Sodbrennen unter der Schwangerschaft tritt häufig ab der 20. Woche auf. Ab dieser Zeit wächst auch der Bauch ordentlich. Eine Erleichterung können die schwangeren Frauen erfahren, nachdem die Senkwehen, den Bauch nach unten abgesenkt haben. Somit drückt das Kind nicht mehr so stark gegen die Organe. Aber ein Ende hat das Problem definitiv mit der Geburt. Das Sodbrennen ist sofort nach der Entbindung zu ende.

 
 

Was kann man gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft tun?

 
 

Sodrennen oder auch Reflux während der Schwangerschaft ist eine sehr lästige Beschwerde. Um Erleichterung zu erlangen, kann man sich eher links lagern, da man dadurch einen anatomischen Knick an der Mündung zur Speiseröhre nutzen kann. Außerdem fließt in dieser Lage der Nahrungsbrei eher Richtung Darm. Zusätzlich sollte man darauf achten, mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu essen mit leicht verdaulichen Lebensmitteln. Ausreichend stilles Wasser trinken, verdünnt die Magensäure außerdem. Manche Schwangeren schwören auf Buttermilch.
Eine gute Unterstützung bei Sodbrennen in der Schwangerschaft bietet carica papaya Casa Sana. Es ist ein rein biologisches Papaya-Mus, welches Basisch wirkt und somit gute Abhilfe bei Sodbrennen während der Schwangerschaft bietet.

 
 
frei von Sodbrennen
 

Über HLH

Wir sind ein mittelständisches ISO-zertifiziertes deutsches Familienunternehmen mit einer 20 jährigen Firmengeschichte, dass national und international ausgerichtet ist. Unseren Kunden bieten wir hohe Produktqualität im Bereich Darmgesundheit mit höchster Kompetenz und Engagement.

Videos

Passend zu den verschiedensten Produkten, haben wir extra nur für Sie Produktvideos erstellt. In den Videos werden Ihnen die Produkte und deren Wirksamkeit genauesten erklärt.

Produktvideos
 
 
 

Adresse

HLH BioPharma Vertriebs GmbH

Auf dem Steinocken 5
58802 Balve

Telefon: + 49 (0) 23 75 / 93 92 9-0
Telefax: + 49 (0) 23 75 / 93 92 9-99
E-Mail: nfhlh-bphrmd

Beratungshotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wünschen eine Beratung?

Bitte rufen Sie uns an!
+ 49 (0) 23 75 / 93 92 9- 29

Erreichbarkeit:
Dienstag + Donnerstag 17:00 Uhr - 20:00 Uhr