Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden
Zahnprobleme?
Zahnprobleme?

Karies, Mundgeruch und Zahnfleischbluten natürlich behandeln. Lesen Sie wie es geht.

Zahnprobleme?

Karies, Mundgeruch und Zahnfleischbluten natürlich behandeln. Lesen Sie wie es geht.

1

zahnprobleme- Tipps für gesunde Zähne

 
 

Wie entsteht Karies?

 
 

Karies entsteht durch verschiedenste Kariesbakterien.
Die Mundhöhle ist mit einer Vielzahl von Bakterien besiedelt.

Durch zuckerreiche Ernährung, Rauchen oder schlechte Mundhygiene können sich Kariesbakterien vermehren. Durch Säureproduktion wird der Zahnschmelz angegriffen. Bakterien können nun in den Zahn eindringen, diesen von innen zerstören und es entsteht Karies.

Ein häufiger bakterieller Karieserreger ist z.B. Streptococcus mutans. Ist das Loch im Zahn erstmal vorhanden, leiden Betroffene unter Wärme- oder
Kälteempfindlichkeit, Zahnschmerzen oder auch Mundgeruch.

 
 
zahnschmerzen und Karies
 
 
 

 
 

Schmerzendes Zahnfleisch- was hilft?

 
 
 
 
zahnfleischbluten
 
 

Schmerzendes Zahnfleisch kann akut durch Verletzungen oder chronisch durch Zahnfleischentzündungen hervorgerufen werden. Patienten leiden zuvor bereits vermehrt unter Karies bis es zu weiteren gewebe- und knochenzerstörenden Prozessen kommt. Ist das Zahnfleisch entzündet und schmerzt, wird der Verlauf durch zuckerreiche Ernährung und schlechte Mundhygiene weiter gefördert.

Bakterielle Erreger können sich in dem entzündeten Gewebe weiter vermehren und den Prozess beschleunigen. Patienten leiden unter stark schmerzenden Zahnfleisch, Rückbildung des Zahnfleisches, Zahnfleischbluten und Mundgeruch. Prophylaktisch helfen probiotische Bakterien, die dafür sorgen, dass krankmachende Erreger verdrängt werden und die natürliche Mundmikrobiota gefördert

 

 
 

Was kann man tun gegen Mundgeruch?

 
 

Mundgeruch entsteht in über 80% der Fälle, aufgrund von Zahn- und Zungenbelag. Weitere häufige Ursachen sind Karies, Infektionen und mangelhafte Mundhygiene. Alle Ursachen entstehen durch eine ungünstige Zusammensetzung der Bakterien. Unsere kleinen Mundhöhlenbewohner zersetzen Essenreste und produzieren dabei Schwefelverbindungen. Diese Schwefelverbindungen sorgen für einen unangenehmen Mundgeruch. Des Weiteren entsteht Mundgeruch durch Fettsäuren und Zellstoffwechselprodukte, wie zurückgebliebene Nahrungsteilchen und abgestorbene Zellen, sowie Entzündungen.
Damit Ihr Lächeln wieder zurückkommt, muss die natürliche Mundmikrobiota wieder-hergestellt werden. Probiotische Produkte helfen das Gleichgewicht der guten Bakterien wieder zu fördern.

 
 
mundgeruch
 
 
 

 
 

Wie und mit welchem Mittel wird die Mundmikrobiota wieder aufgebaut?

Damit krankmachende Bakterien wieder verdrängt werden können, benötigt man ein probiotisches Präparat mit einer hohen Anzahl an Bakterienstämmen. Empfehlenswert ist DentaSan® ProbioPROTECT bei Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch. Das Präparat wird einmal täglich nach dem Zähne putzen eingenommen. Für Menschen, die gerne Kaugummi kauen gibt es zusätzlich DentaSan® ProbioGUM.

 
 

 
 

Wie lange dauert der Aufbau der Mundmikrobiota?

 
 

Die Regeneration der Mundmikrobiota dauert zwischen 4 Wochen bis 6 Monaten. Dies ist allerdings abhängig von der Person, ihrer Erkrankung und dessen Lebensstil. Hilfreich ist neben der probiotischen Therapie ebenfalls eine gesunde und ausgewogene Ernährung

 
 
gesunde zähne
 

Über HLH

Wir sind ein mittelständisches ISO-zertifiziertes deutsches Familienunternehmen mit einer 20 jährigen Firmengeschichte, das national und international ausgerichtet ist. Unseren Kunden bieten wir hohe Produktqualität im Bereich Darmgesundheit mit höchster Kompetenz und Engagement.

Videos

Passend zu den verschiedensten Produkten, haben wir extra nur für Sie Produktvideos erstellt. In den Videos werden Ihnen die Produkte und deren Wirksamkeit genauestens erklärt.

Produktvideos
 
 
 

Adresse

HLH BioPharma Vertriebs GmbH

Auf dem Steinocken 5
58802 Balve

+ 49 (0) 23 75 / 93 92 9-0
+ 49 (0) 23 75 / 93 92 9-99
nfhlh-bphrmd

Beratungshotline

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wünschen eine Beratung?

 
 

Bitte rufen Sie uns an!
+ 49 (0) 23 75 / 93 92 9- 29

Erreichbarkeit:
Dienstag + Donnerstag 17:00 Uhr - 20:00 Uhr



Heilpraktikerin Inga Schäfer und wissenschaftliche Mirarbeiterin erreichen Sie in unserer Hotline.

Heilpraktikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin Inga Schäfer erreichen Sie in unserer Hotline.