Probiotische Präparate

Probiotische Präparate | HLH

23. April 2021

PROBIOTISCHE PRÄPERATE

WORAUF SIE UNBEDINGT ACHTEN SOLLTEN

Veröffentlicht von Melanie Budde. Medizinisch wissenschaftliche Mitarbeiterin

Probiotika

Die herausragende Bedeutung des Darms für unsere Gesundheit ist mittlerweile allgemein bekannt. Doch nicht jedes probiotische Produkt ist empfehlenswert und eine gewünschte Wirkung bleibt dann meistens aus. Warum nicht jedes Probiotikum wirkt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag.

Die Darmgesundheit spielt nicht nur eine große Rolle für die Verdauung, sondern auch für viele weitere Prozessen im Körper. Um Ihre Darmgesundheit zu stärken und unsere damit auch Ihre gesamte Gesundheit zu unterstützen, können Sie Ihr Darmmikrobiom (früher Darmflora) mit Pro- und Präbiotika fördern.  

Probiotika für Ihre Darmgesundheit

Probiotika enthalten lebende, gute Mikroorganismen, die auch in unserem Darm vorkommen. Im Darm sind nützliche, wie schädliche Bakterien zu finden. Entscheidend ist, wie das Bakterienverhältnis im Darm gestaltet ist. Liegt ein Ungleichgewicht (Dysbiose) dieser Bakterien vor, können Krankheiten und Beschwerden wie z.B. ein geschwächtes Immunsystem, Hautbeschwerden, Allergien und Verdauungsbeschwerden die Folge sein. Eine Dysbiose kann verschiedene Ursachen haben. Eine ungesunde Ernährung oder die Einnahme von Medikamenten (vor allem Antibiotika) fördert ein Ungleichgewicht der Bakterienbesiedlung im Darm. Hier ist der Einsatz von Probiotika unbedingt empfehlenswert. Die kleinen Mikroorganismen können die Dysbalance ausgleichen und bestehende Beschwerden lindern und mögliche Folgeproblematiken vorbeugen. Doch damit Probiotika effektiv wirken können, ist es wichtig, dass die „guten“ Bakterien tatsächlich unbeschadet die Passage von Magen und Zwölffingerdarm (Duodenum) überleben und im Darm ankommen, wo sie Ihre Wirkung sinnvoll entfalten können.

Zu diesem Zweck benötigen Probiotika einen Schutz, da die probiotischen Bakterienkulturen sonst durch den niedrigen pH-Wert und die Verdauungsenzyme angegriffen werden. Der Magen mit seiner starken Magensäure wirkt normalerweise als natürliches "Desinfektionsbecken" und hält Krankheitserreger vom tieferen Eindringen in den Körper ab. Leider werden hierdurch auch gute, probiotische Bakterien zu einem großen Teil abgetötet. Herkömmliche probiotische Präparate (z.B. in Pulverform) können ohne zusätzlichen Schutz nicht vor der schädlichen Magensäure geschützt werden.

Doch es gibt eine Möglichkeit, diese Nachteile zu umgehen:

die innovative INTELICAPS® – Mikroverkapselung. 

Darmbakterien, Probiotika

Probiotika haben einen positiven Effekt auf unsere allgemeine Gesundheit. Damit das Probiotikum optimal wirken kann, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Bakterienkulturen durch eine Mikroverkapselung effektiv vor schädlichen Einflüssen wie Magensäure, Sauerstoff, Hitze und Druck geschützt sind.

Herstellung der INTELICAPS®- Mikroverkapselung

Frisch hergestellte Probiotika und ein spezieller Mix aus wichtigen Grundbausteinen auf der Basis von Alginat (Braunalgen) werden zusammen vermischt und in Form eines zähflüssigen Tropfens in einen „Spherisator“ gegeben. Ein Spherisator ist eine Apparatur zur Herstellung von Mikrokugeln. Durch einen speziellen Prozess, der in mehreren Schritten abläuft, wird der große Tropfen in eine Vielzahl von kleinen Tröpfchen aufgeteilt. Durch eine weitere einzigartige Apparatur wird dann die Alginat-Schicht um die Bakterien ausgehärtet. Das Ergebnis ist ein einheitlich geformtes Pulver, mit gleich großen und geschützten Partikeln. 

 

Welche Vorteile bietet Ihnen die Mikroverkapselung?

Die Mikroverkapselung der probiotischen Bakterienkulturen bringt viele Vorteile mit sich:

  • Verbessert die Widerstandsfähigkeit der probiotischen Bakterienkulturen gegenüber hohen Temperaturen, Feuchtigkeit, Oxidation, Druck, niedrigen pH-Wert und hohe Lagertemperaturen dadurch ist eine effektive Wirkung gegeben
  • Höchste Widerstandsfähigkeit gegenüber der Magensäure und Pankreas-Flüssigkeiten
  • Hitzeresistente Verkapselung
  • Kann in jede Flüssigkeit und jede Speise (auch warm) eingerührt werden und verliert dadurch nicht an Wirkung
  • Geschmacks- und geruchslos
  • Einfachste Handhabung für den Anwender

Für alle probiotischen Produkte gilt, dass eine höchstmögliche Anzahl der probiotischen Bakterienkulturen in den Darm gelangen muss, damit eine optimale Wirkung erfolgen kann.
Jeder probiotische Stamm besitzt individuelle Eigenschaften, die nicht auf einen anderen Stamm übertragen werden können.
Die meisten Stämme reagieren äußerst empfindlich
auf die Magen- und Gallensekrete und verlieren ihre Lebensfähigkeit bzw. Aktivität, sobald sie diesen Einflüssen ausgesetzt sind. Im Anschluss können diese Stämme dann nur einen sehr geringen und eingeschränkten probiotischen Effekt erzielen.

Probiotische Bakterienstämme, die eine Resistenz gegenüber den Verdauungssäften besitzen, wie z.B. durch die Mikroverkapselung, überstehen die Magenpassage unbeschadet. Sie können sich dauerhaft an der Darmwand etablieren und beeinflussen das Darmmilieu positiv. Jeder einzelne Stamm in Lactobact® Präparaten hat diese nachgewiesene Stabilität gegenüber Magen- und Gallensekreten und zusätzliche Oxidations- und Feuchtigkeitsschutzbarrieren.
Dadurch unterscheiden sich
Lactobact® Präparate deutlich von anderen, auf dem Markt angebotenen probiotischen Produkten. 

Wissenschaftliche Überprüfung mit dem SHIME-Verfahren (Universität Gent, Belgien)  

Das „Center for Microbial Ecology and Technology (CMET)“ der Universität Gent in Belgien ist eines der weltweit führenden Forschungszentren auf dem Gebiet der Mikrobiota-Forschung. Mittlerweile konnte das CMET mithilfe des SHIME®-Verfahrens über 160 international beachtete Studien publizieren.  

SHIME® („Simulator of Human Intestinal Microbial Ecosystem“) bezeichnet eine technische hochkomplexe, wissenschaftliche Methode, um die Auswirkungen des Magen-Darm-Systems auf verschiedene eingenommene Substanzen zu erforschen.  

Beim SHIME®-Verfahren werden die einzelnen Bereiche des Verdauungstraktes detailliert im Labor nachgestellt. Dabei wird auf genaue Bedingungen des einzelnen Bereichs (wie z.B. Magen, Zwölffingerdarm, Dünndarm, usw.) geachtet, indem Temperatur, pH-Wert, Sauerstoff und Enzymausstattung berücksichtigt werden.

Durch das SHIME®-Verfahren konnte die verbesserte Wirkung von mikroverkapselten Probiotika (INTELICAPS®) gegenüber herkömmlichen ungeschützten Probiotika eindeutig nachgewiesen werden!  

Bereits zum Zeitpunkt der Einnahme des Probiotikums, liegen die mikroverkapselten probiotischen Bakterienkulturen in einer höheren Anzahl vor. Dies liegt in dem INTELICAPS®-Verfahren, welches bereits bei der Lagerung des Probiotikums einen effektiven Schutz vor den schädlichen Auswirkungen von Sauerstoff und Feuchtigkeit bietet.

Hochwertige Probiotika sind sinnvoll und können unsere Gesundheit positiv unterstützen.
Um ihre Wirkung voll zu entfalten, benötigen die probiotischen Bakterienstämme einen Schutz vor unterschiedlichen Einflussfaktoren.

Neuerer Post