Sodbrennen - Was ist das?

Sodbrennen - Was ist das? | HLH

30. April 2021

SODBRENNEN

Sodbrennen oder auch Reflux genannt, ist weit verbreitet. Wie Sodbrennen entsteht und was Sie dagegen tun können erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Veröffentlicht von Melanie Budde. Medizinisch wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sodbrennen, Reflux

Wie entsteht Sodbrennen?

Die Speiseröhre ist ein Schließmuskel, der gut gegen die Magensäure abschirmt. Funktioniert der Schließmuskel nicht richtig, fließt der saure Mageninhalt in die Speiseröhre zurück.

Woran erkennt man Sodbrennen?

Die meisten von uns kennen das Gefühl von Sodbrennen, durch ein unangenehmes Druckgefühl im Oberbauch und saures Aufstoßen, sowie ein brennendes Gefühl, hinter dem Brustbein und in der Speiseröhre

Welche Ursachen kann Sodbrennen haben?

Durch üppige, süße oder fetthaltige Mahlzeiten, Kaffee, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol, Zitrusfrüchte, scharfe Gewürze, Stress, Übergewicht oder bestimmte Medikamente kann es zu Sodbrennen kommen.

Wie kann man Sodbrennen lindern?

Es gibt einige Hausmittel gegen Sodbrennen:

  • 1 Esslöffel Apfelessig in einem Glas stillen, lauwarmen Wasser auflösen.
  • Tee trinken! Fenchel-, Kümmel- oder Kamillentee eignen sich besonders gut, um die gereizten Schleimhäute zu beruhigen.
  • Kartoffelpresssaft: Rohe Kartoffel bindet die Säure gegen Sodbrennen
  • Natron bindet ebenfalls Magensäure: 1 Teelöffel Backnatron in einem großen Glas Wasser (still) auflösen und schluckweise trinken. (Nicht zu oft verwenden!)
  • Gesund ernähren, mit vielen Vollkornprodukten, Samen, säurearmen Obst (z.B. Bananen, Weintrauben, Erdbeeren) und Salaten.
  • Kaugummi kauen, regt den Speichelfluss an und hilft auch gegen Sodbrennen. Der Speichel neutralisiert die Magensäure und schützt die Speiseröhre.
  • Senf soll dem Reflux effektiv vorbeugen. Nach dem Essen direkt 1TL Senf zu sich nehmen. Senföle binden die Magensäure.
  • Aloe Vera Saft beruhigt die gereizte Schleimhaut der Speiseröhre. Zudem wirkt Aloe Vera basisch und hilft somit die Säure zu neutralisieren.
    Wir empfehlen z.B. Casa Sana® ALOE Papaya

 

Aloe Vera

Probiotika sind sehr sinnvoll bei der Bekämpfung von Sodbrennen

Probiotika können die Besiedlung mit positiven Darmbakterien fördern und das pH-Gleichgewicht im Magen-Darm-Trakt regulieren.

Hier finden Sie einige probiotische Präperate

Wie Probiotika gegen Sodbrennen helfen können

Die Mikrobiota (früher Darmflora) ist für viele Prozesse im Körper verantwortlich, wie z.B. die Verdauung und die Stärkung des Immunsystems. Doch schlechte Ernährung, Medikamente (besonders Antibiotika), Stress können ein Ungleichgewicht (Dysbiose) unserer Darmbakterien fördern. Probiotische Präparate können die Darmmikrobiota (früher Darmflora) ausgleichend unterstützen und so auch gegen Sodbrennen helfen. Da eine unausgeglichene Darmmikrobiota zu einer vermehrten Produktion der Magensäure führen kann, ist es ratsam auch bei Sodbrennen zu probiotischen Präparaten zu greifen.

Sodbrennen und Reflux
Mit Sodbrennen müssen Sie sich nicht abfinden. Jedoch können verschiedene Ursachen Sodbrennen auslösen. Um die Ursache zu finden, empfiehlt sich daher ein Arztbesuch. Der Einsatz von probiotischen Präparaten und verschiedenen Hausmitteln kann die Beschwerden von Sodbrennen lindern.

Älterer Post Neuerer Post