Probiotika gegen Depressionen

Probiotika gegen Depressionen

B. Sc. Oecotrophologin Maike Barocke
2 Minuten Lesedauer

Listen to article
Audio is generated by DropInBlog's AI and may have slight pronunciation nuances. Learn more

Probiotika gegen Depressionen 
Das Darmmikrobiom spielt eine zentrale Rolle in der Gesundheit des Menschen. Nicht nur eine Vielzahl an Stoffwechselvorgängen im gesamten Organismus und das Immunsystem hängen davon ab, sondern u. a. auch das Gehirn bzw. die menschliche Psyche. Studien konnten zeigen, dass sich gute Darmbakterien (Probiotika) positiv auf Depressionen auswirken.  

Darm-Hirn-Achse 
Die sogenannte Darm-Hirn-Achse beschreibt die Verbindung des menschlichen Gehirns und des Magen-Darm-Traktes. Darmbakterien können über Stoffwechselprodukte auf das Nervensystem Einfluss nehmen. Es ist bereits bekannt, dass Depressionen mit Darm- und Verdauungsproblemen einhergehen. Die Zusammenhänge des Darmmikrobioms und der Psyche werden stets erforscht.  

Casa Sana NEUROBALANCE 60 Kapseln MHD 15.11.24

Casa Sana NEUROBALANCE 60 Kapseln MHD 15.11.24

€14,92 €22,95

Lieferzeit 1-3 Werktage Zur Unterstützung der Nerven! ✔ Enthält 7 wichtige B-Vitamine und Vitamin C✔ Zusätzlich mit den Phospholipiden Myo-Inositol und Cholin✔ Enthält Vitamin B12 zur Unterstützung einer normalen Nervenfunktion✔ Ab 12 Jahren geeignet✔ Entwickelt unter wissenschaftlicher Kontrolle…

Hier geht's zum Produkt

Studie Basel  
In einer Studie der Universität Basel, wurde 2022 von einem Forschungsteam untersucht, wie sich die Einnahme von Probiotika bei depressiven Patient*innen auswirkt. Insgesamt 47 Personen nahmen teil und befanden sich für 31 Tage in stationärer Behandlung und unter Beobachtung. Unwissentlich erhielten 21 Personen zu den Antidepressiva ein Probiotikum und 26 Personen ein Placebo. Getestet und analysiert wurden die Ergebnisse nach 31 Tagen und nochmals 4 Wochen später. Der Zustand der Personen die Antidepressiva und Probiotika einnahmen verbesserte sich deutlich stärker. Die bakterielle Besiedlung der Darmflora veränderte sich ebenfalls positiv und hat somit weitere gesundheitsförderliche Auswirkungen auf den Organismus. Bekannt ist, dass sich bei einer Depression bestimmte Hirnregionen hinsichtlich emotionaler Verarbeitung anders verhalten als bei gesunden Menschen. Die Analyse nach weiteren 4 Wochen zeigte eine Normalisierung der Hirnaktivität bei den Personen die Antidepressiva und Probiotika einnahmen.  

Casa Sana MAXIAMIN

Casa Sana MAXIAMIN

€24,95

Lieferzeit 1-3 Werktage Alleskönner Aminosäuren - Darmschleimhaut, Allergien, Muskulatur ✔ Qualitativ hochwertiges Aminosäure-Präparat ✔ Enthält alle 8 essenziellen Aminosäuren ✔ Beste Bioverfügbarkeit durch natürliches Verhältnis der Aminosäuren Enthält Biotin und Zink • Unterstützung der natürlichen Barrierefunktion der Darmschleimhaut • Rein…

Hier geht's zum Produkt

Fazit 
Als alleinige Therapie reichen Probiotika nicht aus, Menschen mit einer Depression zu heilen. Sie unterstützen jedoch einige gesundheitsförderliche Prozesse im Körper. Außerdem ist eine Gabe von 31 Tagen zu kurz, die optimale Einnahmedauer von probiotischen Bakterienkulturen ist 3 - 6 Monate. Interessant wäre es zukünftig, die Auswahl der Bakterien zu optimieren, dass sie mit einer gezielten Wirkung bei bestimmten Krankheiten unterstützend eingesetzt werden können.  

HIER finden Sie ein ausgewähltes Portfolio unserer Produkte.

Quelle  
AC. Schaub, Ernährungs Umschau 7 DGE, 2022: Probiotika und Psyche, Bakterien gegen Depressionen 
AC. Schaub et al., Universität Basel Pressemeldung, 2022: Clinical, gut microbial and neural effects of a probiotic add-on therapy in depressed patients: a randomized controlled trial. 

« Zurück zur Übersicht